Ärzte und Therapeuten unter einem Dach

Das Therapeutikum Krefeld

 

Ein Therapeutikum ist der Zusammenschluss von Menschen (Patienten), die im Krankheitsfall die von ihnen gewünschte Medizin in Anspruch nehmen wollen.

Das Therapeutikum Krefeld entstand in den Jahren nach 1982 im Umfeld einer bestehenden Arztpraxis. Träger ist ein gemeinnütziger Förderverein. Dieser ist tätig in Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit. Ein Therapiefonds unterstützt Menschen hinsichtlich der von Krankenkassen nicht mehr erstatteten Kosten u.a.m.

Ein breites Angebot von Vorträgen, Kursen und Seminaren ergänzt unsere therapeutische Arbeit. Die Förderung des Gesundheitsbewusstseins der Menschen betrifft ihre individuelle Lebensführung ebenso wie ein aktives Mitgestalten im Gesundheitswesen unserer Zeit.
Damit Medizin auch in Zukunft menschengemäß bleibt, bedarf es sozialer Ideen und Engagement aller Betroffenen.

Wir streben einen weiteren Ausbau medizinischer und sozialer Aktivitäten in unserer Umgebung an. Salutogenese, Solidargemeinschaften, Familienmedizin, eine neue Alterskultur seien stellvertretend genannt. Das Therapeutikum braucht Ihre Mithilfe, in Form von Anteilnahme, Engagement oder finanzieller Förderung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!

Gemeinsame Grundlage

Anthroposophische Medizin

 

Grundelement der anthroposophischen Medizin ist die persönliche Begegnung von Arzt und Patient. Vertrauen ist die Grundlage, auf der die verschiedenen Ebenen menschlicher Existenz zur individuellen Diagnose- und Therapiefindung verbunden werden können.

Durch Naturwissenschaft, durch Physik und Chemie, kann die physische Ebene des Menschen erkannt werden. Ergänzend dazu werden die eigenständigen Organisationsformen des Lebendigen, Seelischen und Geistigen berücksichtigt.

Therapeutisch werden vor allem anthroposophische Medikamente, künstlerische Therapien, Heileurythmie, Rhythmische Massage, äußere Anwendungen, spezielle Ernährung, Biographiearbeit angewandt. Medizin wird zur Heilkunst durch die Synthese von Wissenschaft und Hilfe auf einem individuellen Lebensweg.

 

Anthroposophische Medizin wurde in den 1920er Jahren von Rudolf Steiner (1861-1925) in enger Zusammenarbeit mit Ärzten, vor allem Ita Wegman (1876-1943) begründet. Heute wird sie in Praxen und Kliniken weltweit angewandt. Seit 1989 ist sie im Rahmen der „Besonderen Therapierichtungen“ auch im Sozialgesetzbuch V aufgenommen und anerkannt.

„Nur in einem gesunden Organismus kann das einzelne Organ gesund und ungestört seine Aufgaben verrichten. Ist der Gesamtorganismus erkrankt, bleibt letztlich kein Organ gesund. Also gilt: Gesund sein kann nur das Ganze.

In heutiger Zeit ist der am meisten erkrankte Organismus der soziale; gerade er bedarf unserer intensiven Zuwendung.

Daher ist es bedeutsam, uns in einem sozialen Organismus zu verbinden. Im Verein kann jeder Interessierte Mitglied werden. Gerade als Gesunde entscheiden wir mit, welches System uns im Krankheitsfall auffängt und trägt.Im Zeitalter zunehmender Ökonomisierung der Medizin tut es Not, dass die Menschen ihre wirklichen Interessen äußern und vertreten.“

Mitglied werden

Der Verein

 

Der gewählte Vorstand des gemeinnützigen Vereins „Therapeutikum Krefeld e.V.“ besorgt die anfallende Verwaltung, Entwicklung und Planung. Die Tätigkeit der Praxen ist so eingebettet in ein reichhaltiges Angebot an Vorträgen, Kursen und Seminaren. Ebenso erfolgt eine intensive Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen im näheren und weiteren Umfeld.

Ein Großteil der Mitgliedsbeiträge und Spenden fließt in den Therapiefonds. Damit unterstützen wir Patienten, die verordnete Leistungen der Anthroposophischen Medizin nicht bezahlen können (sofern sie von den Krankenkassen noch nicht erstattet werden). Dies betrifft vor allem Heileurythmie, Kunsttherapie und Rhythmische Massage.

Alle Patienten sind „Der Verein“; ebenso alle Therapeuten und Ärzte. Der Verein sind Sie – und wir. Unsere Patienten suchen unsere Hilfe, wir brauchen die Ihrige.

Der Richtsatz für den Beitrag beträgt 5-10 €/Monat. Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!
Eine Doppelmitgliedschaft im Verein „Gesundheit aktiv“ kann mit zusätzlicher Unterstützung (wünschenswert) oder auch kostenfrei erfolgen. Dessen nationales und internationales Engagement für den Erhalt Anthroposophischer Medizin ist unabdingbar für unsere Ziele.

 

Zukünftige Mitglieder finden hier ein Beitrittsformular >>

Zusatzversicherung

Samarita Solidargemeinschaft

 

In der Samarita Solidargemeinschaft haben sich Menschen mit dem Ziel zusammengeschlossen, tragfähige Alternativen für gegenseitige Hilfe im Krankheitsfall aufzubauen. Solidarität, Eigenverantwortung, Transparenz und Selbstbestimmung sind dabei Kernqualitäten, auf denen eine neue Gemeinschaftsbildung gründen soll.

Mitglied der Samarita können (aufgrund gesetzlicher Bestimmung) nur Menschen sein, die nicht unter die Versicherungspflicht fallen. Unterstützungen können für Ausgaben im Erkrankungsfall erfolgen. Nähere Informationen erhalten Interessierte bei der Geschäftsstelle in Bremen unter www.samarita.de

Wer unter die Versicherungspflicht fällt, kann sich im Samarita-Zusatzfonds engagieren, um sich für oben genannte Qualitäten einzusetzen. Die Mitglieder sind regional organisiert und arbeiten an gesundheitsrelevanten Themen. Mit einem monatlichen Beitrag unterstützen sie sich gegenseitig bei Krankheitskosten, die Krankenkassen nicht mehr erstatten.

 

Der Zusatzfonds Krefeld wurde Ende 2004 gegründet. Interessierte und neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Weitere Gründungen in der Umgebung sind geplant. Die Termine der Treffen finden Sie im AKTUELLEN THERAPEUTIKUMPROGRAMM >>

So finden Sie das Therapeutikum Krefeld

THERAPEUTIKUM KREFELD
Uerdinger Straße 110
47799 Krefeld

THERAPEUTIKUM KREFELD

THERAPEUTIKUM KREFELD
Bogenstr. 61
47799 Krefeld

THERAPEUTIKUM KREFELD